Flüchtlingsunterkunft mit Fußbodenheizung winterfest gemacht

Ehemalige Baumarkthalle mit Flächenheizung nachgerüstet

Nutzung als beheizte Flüchtlingsunterkunft vorgesehen – Gussasphalt-Estrich für rasche Installation

Aufgrund der Notwendigkeit, vor dem Wintereinbruch Flüchtlinge rasch in winterfesten Quartieren unterzubringen, sind verlässliche und schnell umsetzbare Lösungen gefragt. So wurde im Raum Hamburg mit Beteiligung der Wieland-Werke AG ein leerstehender ehemaliger Baumarkt nachträglich mit Heiztechnik ausgestattet. Damit sollte sichergestellt werden, dass Flüchtlinge hier noch vor dem Wintereinbruch in beheizten Unterkünften wohnen können. Hierbei setzten die Planungsverantwortlichen auf eine energieeffiziente Flächenheizung der Marke cuprotherm. Aufgrund des Zeitdruckes wurde für die Nachrüstung des Hallengebäudes die Wieland-Fußbodenheizung in Verbindung mit Gussasphalt-Estrich beauftragt. Innerhalb kurzer Zeit fiel in diesem Projekt die Entscheidung für die Fußbodenheizung in Verbindung mit Gussasphaltestrich. Diese Variante benötigt nach dem Einbringen keinerlei Trockenzeit, die Baufertigstellung wird damit um Wochen beschleunigt. Angesichts der humanitären Trockenzeit, die Baufertigstellung des Zeitdrucks wurde auch die Planung innerhalb weniger Tage von der Idee bis zum Verlegeplan umgesetzt. Das bereitwillige Zusammenspiel aller an der Planung Beteiligten und die fachliche Unterstützung der Haustechnik-Experten von Wieland machten es möglich, dass mit Ausführung der Installationsarbeiten noch im November begonnen werden konnte.

Firmenporträt Wieland-Gruppe

Die Wieland-Gruppe mit Sitz in Ulm ist einer der weltweit führenden Hersteller von Halbfabrikaten aus Kupfer und Kupferlegierungen. Das Produktportfolio umfasst Bänder, Bleche, Rohre, Stangen, Drähte und Profile. Darüber hinaus fertigt Wieland Rippenrohre und Wärmeübertrager, Gleitlager und Systembauteile sowie Komponenten.

Mit einem Sortiment von über 100 Werkstoffen aus Kupfer und Kupferlegierungen bietet die Wieland-Gruppe optimale Produktlösungen für zahlreiche Branchen: Elektronik und Elektrotechnik, Automobilindustrie, Maschinenbau, Kälte-, Klima- und Heizungstechnik sowie Bauwesen und Installation. Bei Bedarf wird das Angebot durch Werkstoffe wie Aluminium, Stahl oder Titan ergänzt. Auf Basis jahrzehntelanger Erfahrung und kontinuierlicher Neu- und Weiterentwicklung von Werkstoffen, Produkten und Verfahren entstehen zukunftsorientierte Innovationen für industrielle Abnehmer auf der ganzen Welt. Für eine sichere Versorgung ihrer Kunden im In- und Ausland verfügt die Wieland-Gruppe über produzierende Gesellschaften, Schneidcenter und Handelsunternehmen in vielen europäischen Ländern sowie in den USA, in Asien und Südafrika.

Weltweit beschäftigt die Wieland-Gruppe rund 6.800 Mitarbeiter, davon 4.400 in Deutschland. Die inländischen Werke (Wieland-Werke AG) befinden sich in Ulm, Velbert-Langenberg, Villingen-Schwenningen und Vöhringen/Iller.