Systemkomponenten

Systemkomponenten Fußboden- und Wandheizung Systemkomponenten Fußboden- und Wandheizung

cuprotherm ist Europas meist verlegte Kupfer-Flächenheizung und dies aus guten Gründen: neben der absoluten Sauerstoffdiffusionsdichtheit des Kernrohres ist es vor allem die Kombination aus unbegrenzter Alterungsbeständigkeit und hoher mechanischer Widerstandskraft, die es ermöglichen, eine langfristig sichere Lösung im Bereich der Flächenheizung bereitzustellen. Optimale Wärmeleitung inklusive.

  • Rohre

    Das cuprotherm-System steht für Langzeitzuverlässigkeit und Energieeffizienz über Jahrzehnte hinweg. Aus diesem Grund werden für das Herzstück der Flächenheizung hochwertige Markenkupferrohre verwendet:

    • DIN-geprüft und gütegesichert

    • Nahtlos gezogen, ohne Schweißnaht gefertigt

    • Weisen rundherum dieselben Eigenschaften auf

    • Alterungsbeständig

    • Über die gesamte Nutzungszeit absolut sauerstofftduffsionsdicht

    Diese wichtigen Eigenschaften schützen im Wärmeerzeuger eingebaute Stahlbauteile vor Sauerstoff und verhindern damit auch die Verschlammung der Fußbodenheizung. Die cuprotherm-Flächenheizung kann über Jahrzehnte hinaus sicher betrieben werden. Diese vorteilhaften Eigenschaften wurden in hunderttausenden Bauvorhaben über viele Jahrzehnte eindrücklich unter Beweis gestellt.

    Drei verschiedene Rohrtypen stehen zur Auswahl:

    cuprotherm-CTX mit weißer, fest haftender Ummantelung:

    Flexibles Kupferrohr (Mehrschichtenaufbau)

    • sehr einfach zu biegen
    • kleine Biegeradien auch für enge Verlegeabstände
    • besonders leicht und schnell zu installieren
    • sehr robust und widerstandsfähig
    • Ringlängen 50 und 100 m ab Lager
    • Verbindungstechnik Pressfitting oder Schiebehülse (Metall auf Metall)

    cuprotherm.plus mit oranger, entfernbarer Ummantelung:

    Klassisches Kupferrohr

    • einfach zu biegen
    • schnell zu installieren, Rohre bleiben statt liegen
    • Ringlängen 50 m ab Lager
    • Verbindungstechnik Hartlöten oder Pressen

    cuprotherm.blank speziell für Gussasphaltestriche:

    Klassisches Kupferrohr

    • einfach zu biegen
    • schnell zu installieren, Rohre bleiben statt liegen
    • Ringlängen 50 m ab Lager
    • Verbindungstechnik Hartlöten
  • Befestigung

    Zum Befestigen der Rohre stehen zwei Typen von zweckmäßig geformten Metallklammern zur Verfügung: der cuprotherm-Handanker und der cuprotherm-Doppelanker. Die Metallanker durchdringen in die Dämmung auch unterhalb der Rohre und bieten dadurch eine sehr sichere, stabile Befestigungsmöglichkeit. Mit dem Handanker können die Rohre von Hand schnell und zuverlässig auf den Dämmplatten fixiert werden. Dies ermöglicht auch der Doppelanker, allerdings nicht durch manuelles Einbringen, sondern mit Hilfe des cuprotherm-Setzgerätes, einem stabilen Tacker.

    Der Doppelanker aus Metall ist auch für harte Dämmplatten geeignet, beispielsweise auch für Hartschaumplatten, Polyurethan-Dämmungen, Kork und sogar für bestimmte Foamglas-Qualitäten.

    Die Befestigungsabstände betragen bei beiden Befestigungselementen 0,5 m.

    Die cuprotherm-Befestigungsanker ermöglichen ein normales Begehen des Unterbaus bei der Estricheinbringung. Diese Befestigungsart hat sich in der Praxis sehr gut bewährt.

  • Dämmung

    Das cuprotherm-System umfasst kombinierte Wärme- und Trittschalldämmplatten hoher Qualität für den Einsatz unter konventionellen Estrichen wie auch für den Einsatz unter Gussasphaltestrichen. Zusatzdämmplatten aus Polyurethan sind für erhöhte Wärmedämmwerte ebenfalls verfügbar.

    Die cuprotherm-Faltbahn 30-2 aus zwei klappbaren Dämmplatten (also 2x1 m² am Stück) und die cuprotherm-Rollbahn 30-2 (abrollbar, d.h. 5 m² Rolle) bestehen aus EPS DES sg, also expandiertem Polystyrol zur Wärme- und Trittschalldämmung, mit hoher Stabilität (einsetzbar bis 5 kN/m²) bzw. geringer Zusammendrückbarkeit (C = 2 mm). Eine Folienkaschierung schützt vor Beschädigungen bei der Estricheinbringung, die Bedruckung erleichtert das Einhalten der berechneten Verlegeabstände. Mit der cuprotherm-BituPlus 37/35 steht eine asphalttaugliche Wärme- und Trittschalldämmung mit ebenfalls 5 kN/M2 Belastbarkeit zur Verfügung, die mit der cuprotherm-BituBasic 30 als eine hochbelastbare Zusatzwärmedämmplatte ergänzt wird. Für das Trockenbausystem steht mit dem cuprotherm-Trockenbauelement TBE 25 eine Dämmplatte 1000x500x25 mm zur Verfügung, deren Rillen sowohl eine schnecken- als auch eine schlangenförmige Verlegung ermöglichen, was Planung und Ausführung von Trockenbausystemen erheblich erleichtert.

    Bei vorhandener bauseitiger Dämmung dient die cuprotherm-Rasterfolie als Abdeckung, und ermöglicht die Installation der cuprotherm-Flächenheizung in Verbindung mit den vorhandenen Befestigungsankern auch auf systemfremden Dämmungen. Hierbei sollte mindestens eine gleichwertige Qualität verwendet werden, um den Anforderungen der verschiedenen Regelwerke genüge zu tun, im Zweifelsfall bitten wir um Rücksprache zur Freigabe.

    Randdämmstreifen für Standardaufbauten, für höhenreduzierte Aufbauten (cuprotherm ekoBoden) und in hochtemperaturbeständiger Ausführung für Gussasphaltestriche runden das Sortiment ab.

  • Regelung

    Die Individualität des Nutzers wird durch die Einzelraumregelung berücksichtigt.

    Mit Ausnahme von Wohngebäuden ist für Gruppen von Räumen gleicher Art und Nutzung eine Gruppenregelung zulässig.

    Es stehen drei Varianten zur Verfügung:

    • Konventionelle Einzelraumregelung 230 Volt
    • Einzelraumregelung 24 Volt, vorwiegend für Gebäude mit hohem Publikumsverkehr
    • Funkeinzelraumregelung 24 Volt mit erweiterten Funktionen zur Ferndiagnose und Fernwartung sowie bevorzugt im Altbau im Einsatz.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Im Unterschied zu ständig benutzten Räumen (Aufenthaltsräume) werden Flure, Dielen, Treppenhäuser und Abstellräume als so genannte Nebenräume bezeichnet. Kleinere Nebenräume müssen nicht mit einer separaten Einzelraumregelung für Fußbodenheizung ausgestattet werden.

  • Estrichzubehör

    cuprotherm-Fugenschutzrohr

    zur Durchführung der Heizungsrohre durch Bewegungsfugen / durch das Dehnfugenset.

    cuprotherm-Estrichmessfahne

    zur Markierung von Probestellen für die Restfeuchtebestimmung. Die Messfahne ist optional verfügbar, durch ihren Einsatz werden geeignete Stellen für Probebohrungen markiert.